SpVg Nöthen-Pesch-Harzheim II – SV / 24.04.2016 / Endstand 2:6

Auswärtserfolg im Schneetreiben!

 

Im Auswärtsspiel bei der SpVg Nöthen-Pesch-Harzheim II nach der Niederlage im Hinspiel (2:3 nach 2:0 Führung) etwas wieder gut zu machen. Die Zeichen standen beim Treffen vor dem Spiel jedoch nicht ganz so gut, da wir nur 11 Spieler zusammen bekamen. Zusätzlich stellte sich der angeschlagene Bernd Bodenbinder für „Notfälle“ als Auswechselspieler zur Verfügung. Diese Option musste jedoch nicht gezogen werden.

Wissend um die ebenfalls dünne Personaldecke der Gastgeber fuhren wir dennoch selbstbewusst nach Nöthen.

Von Beginn an ließen wir den Ball kontrolliert durch die eigenen Reihen laufen und kamen auch zu Tormöglichkeiten. Jedoch blieb es zunächst beim 0:0. Mit zunehmender Spieldauer begann es immer stärker zu schneien, so dass der Spielfluss auf beiden Seiten litt. In der 23. Minute war es dann Thorsten Pierz, welcher aus 18 Metern zur Führung traf. Eine Flanke von Spielertrainer Andreas Schmitz wurde zentral vor die Füße des Kapitäns geklärt, welcher nicht lange fackelte. Der Schuss wurde noch leicht abgefälscht und durch den glitschigen Rasen unberechenbar, so dass der Heimkeeper den Ball nicht entscheidend abwehren konnte.

In der Folge gab es hochkarätige Torchancen auf beiden Seiten, ein Treffer sollte vor dem Halbzeitpfiff jedoch nicht mehr gelingen. Mit der Führung im Rücken ging es in die 2. Hälfte, den besseren Start erwischte jedoch die Heim-Elf. Diese setzte uns früh unter Druck und nutzte eine Unachtsamkeit in der 50. Minute zum Ausgleich durch Spielertrainer Dirk Schmitz. Ein Fehlpass in der Abwehr landete bei Fabian Ruß, welcher den Torschützen am langen Pfosten bediente.

Wachgerüttelt von dem Gegentreffer fanden wir wieder besser ins Spiel, jedoch war die Nervosität aufgrund des Gegentreffers noch zu spüren. Zunächst spielte sich viel im Mittelfeld ab, bis wir in der 65. Minute durch Rabii Adrar die erneute Führung erzielen konnten. Nach Spieleröffnung von Thorsten Pierz, welcher den Ball von der Mittellinie in die Spitze auf Rabii Adrar spielte, steckte dieser den Ball direkt auf Stefan Bodenbinder durch. Stefan Bodenbinder wiederum behielt vor dem Gästekeeper die Übersicht und legte quer auf den mitgelaufenen Rabii Adrar, der den Ball nur noch einschieben musste.

In den darauf folgenden 10 Minuten nutzen die sich uns bietenden Möglichkeiten eiskalt aus. In der 69. Minute war es erneut Rabii Adrar der unsere Farben jubeln ließ. Zunächst setzte unser Stürmer Daniel Tilz auf der rechten Seite Mustergültig in Szene. Den Schuss unseres Rechtsaußen konnte der Schlussmann der SpVg noch abwehren, beim Nachschuss war er jedoch machtlos.

Nur 1 Zeigerumdrehung später spielte Rabii Adrar erneut eine entscheidende Rolle. Dieser verlängerte eine Flanke Richtung langer Pfosten, wo Stefan Bodenbinder sich bedankte und per Kopf zum 1:4 traf.

Zwei Konter nach Balleroberung im Aufbauspiel der Gastgeber in der 72. und 75. Minute wurden souverän zu Ende gespielt und so schraubten erneut Rabii Adrar mit seinem 3. Treffer des Tages und Dejen Kidane das Ergebnis auf 1:6.

Den Gastgebern war das anstrengende Spiel, auch den widrigen Platzverhältnissen geschuldet, anzumerken. Diese warfen jedoch noch mal alles rein um nicht vollends unter die Räder zu kommen und belohnten sich kurz vor dem Schlusspfiff mit dem 2:6.

Fazit:
Trotz „problematischer“ Platzverhältnisse ein ansprechendes Spiel unserer Mannschaft mit einigen guten Szenen. Gerade bei derartigen Bedingungen müssen wir jedoch mehr den einfachen Pass suchen und gerade nach dem Seitenwechsel Ruhe ins Spiel bringen. Die Chancenverwertung hat sich massiv verbessert und so schraubt sich Rabii Adrar mit seinen 3 Treffern an die Spitze der Torschützenliste der Kreisliga C3 mit jetzt insgesamt 20 Toren.

Schreiben Sie einen Kommentar