SV – SG Firmenich/Satzvey/Veytal II / 03.04.2016 / Endstand 6:0

3. Sieg in Folge!

 

Nach den Erfolgen in den letzten 2 Spielen wollten wir gegen die SG Firmenich/Satzvey/Veytal II unsere Serie fortsetzen. Dank einer überzeugenden Leistung gelang uns dieses Vorhaben und mit dem 6:0 blieben wir zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor.

 

Von Beginn an waren wir sehr präsent, eng am Mann und störten die Gäste bereits im Aufbauspiel. Das erste Tor war jedoch eher ein Zufallsprodukt. Daniel Tilz wurde auf der rechten Außenbahn von David Kribbeler angespielt, legte sich den Ball zurecht und flankte in die Mitte. Der Ball wurde länger und länger und senkte sich hinter dem gegnerischen Torwart im langen Eck.

 

In der Folge spielten wir uns immer wieder vor das gegnerische Tor, agierten aber oft zu kompliziert beim letzten Ball oder zu hektisch im Abschluss, so dass es bis zur 39. Minute dauerte, ehe Rabii Adrar nach Zuspiel von Dejen Kidane aus kurzer Distanz das 2:0 erzielte. Nur 4 Minuten später war es erneut Rabii Adrar, der einem Verteidiger der Gäste den Ball abluchste und zum 3:0 Halbzeitstand traf.

 

Unsere Abwehr stand abermals sehr stabil und bis auf einen indirekten Freistoss aus 17 Metern kurz vor dem Pausenpfiff, welcher ca. 1. Meter am Tor vorbeiging, ließen wir keine nennenswerten Chancen zu.

 

Die Stimmung in der Kabine während der Halbzeitpause war dementsprechend entspannt. Wir wollten unser Spiel so fortführen und gingen voller Selbstbewusstsein in die 2. Hälfte.

 

Zu Beginn des 2. Durchgangs kamen die Gäste der SG etwas besser ins Spiel und hätten beinahe den Anschlusstreffer erzielt. Ein Eckball von der linken Seite wurde zunächst per Kopf geklärt. Die erneute Hereingabe segelte an allen Verteidigern vorbei. Der Gästestürmer, überrascht von dieser Möglichkeit, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen.

 

Wachgerüttelt von dieser Aktion nahmen wir das Spiel wieder mehr in die eigenen Hände und kamen zu weiteren Torchancen. In der 60. Minute war es dann erneut Rabii Adrar mit seinem 3 Treffer an diesem Tag. Den Schuss von Stefan Bodenbinder von der Strafraumgrenze konnte der Gästekeeper noch parieren, doch Rabii Adrar setzte sofort nach und ließ dem Schlussmann bei seinem Nachschuss aus kurzer Entfernung keine Chance.

 

In der 70. Minute trat Rabii Adrar wieder in Erscheinung, diesmal jedoch als Vorlagengeber. Das Zuspiel nutzte Stefan Bodenbinder, um sich ebenfalls in die Torschützenliste einzutragen. Den Schlusspunkt setzte Andre Tilz nach Flanke des zuvor eingewechselten John Moses Onyekaba. Dieser kam am kurzen Pfosten völlig frei zum Kopfball und lenkte den Ball unhaltbar ins lange Eck.

 

Fazit: Erneut eine starke Mannschaftsleistung, welche in einem verdienten Sieg endete. In der Defensive arbeiten wir weiter sehr kompakt und auch das Aufbauspiel aus der Abwehrreihe wird immer besser. Auch im Offensivbereich macht sich das Selbstvertrauen bemerkbar, was zu einigen schön heraus gespielten Chancen führte. Allerdings müssen wir im Offensivbereich noch ein wenig geduldiger und vor allem kaltschnäuziger vor dem Tor werden, da auch in dieser Partie wieder einige Großchancen ungenutzt blieben.

Schreiben Sie einen Kommentar